Unsere Arbeit in den Medien

Ein Artikel von Dr. Bernd Wührer und Dr. Matthias Schöller in Mühle + Mischfutter – 156. Jahrgang – Heft 3 vom 07. Februar 2019

Im Rahmen der 63. Landwirtschaftlichen Woche Südhessen (LWS) am 30. Januar 2018 in Gernsheim, hat Bernd Wührer einen Vortrag gehalten, Dirk Winter von der Zeitung Main-Spitze berichtet darüber in der Ausgabe vom 03.02.2018.

Im Rahmen der 49. Fachtagung des DLG-Ausschusses `Versuchswesen in der Pflanzenproduktion` am 30. und 31. Januar 2018 in Hannover hat Bernd Wührer einen Vortrag zum Thema `Einsatz von Nützlingen zur Schädlingsbekämpfung im Lager` gehalten.

Wie könnte man sich ganz ohne Chemo-Keule gegen Pflanzenschädlinge wehren? `Xenius` besucht die Obstplantage des LTZ Augustenburg unweit der deutsch-französischen Grenze. Gemeinsam mit Dr. Olaf Zimmermann, einem Insektenforscher, machen die Moderatoren eine Inventur der dort lebenden Schädlinge und Nützlinge. Kann man Schädlinge mit den Waffen der Natur bekämpfen?

In einem Beitrag berichtet ARTE auch über den aktuellen Stand der biologischen Bekämpfung des Maiszünslers.

www.arte.tv/de/videos/071395-024-A/xenius/

Quelle: ARTE, Sendung `Xenius`vom 16. Januar 2018

Bernd Wührer hat bei seinen Kontrolltouren bei Mannheim ein neues Vorkommen der bivotinen Maiszünsler-Rasse entdeckt. Darüber berichtet er auch in der Ausgabe der Zeitschrift MAIS 03-2017

Der Hessenbauer / Landwirtschaftliches Wochenblatt berichtet in der aktuellen Ausgabe No. 26 vom 29. Juni 2017 umfangreich über die ersten Öko-Feldtage auf der Domäne Frankenhausen bei Kassel. Wir haben gerne mit einem Stand teilgenommen und die Nützlinge zur biologischen Bekämpfung verschiedener Lagerschädlinge vorgestellt.

Die BauernZeitung berichtet in der aktuellen Ausgabe (Ausgabe 25 vom 23. Juni 2017) über den Einsatz von Nützlingen gegen Schadkäfer in der Lagerhaltung unter dem Titel“ Wespe gegen Käfer. Die Anzahl der verfügbaren Bekämpfungsmittel gegen Lagerschädlinge ist stark eingeschränkt. Alternativen sind gefragt. „

Artikel in der Zeitschrift BW Agrar (Ausgabe 19 vom 13. Mai 2017) von Dr. Hubert Sprich, ZG Raiffeisen eG Karlsruhe und Bernd Wührer über künftige Entwicklungen bei der Maiszünslerbekämpfung.

Artikel in der Zeitschrift Badische Bauernzeitung (Ausgabe 17 vom 06. Mai 2017) berichten Dr. Hubert Sprich, ZG Raiffeisen eG und Bernd Wührer über den aktuellen Stand der Maiszünslerbekämpfung mit Trichogramma.

Datum: 06. Oktober 2016 | Dauer: ca. 1 Stunde

In Zusammenarbeit mit dem Landesbauernverband in Baden-Württemberg (LBV) und BWagrar findet am 06.Oktober 2016 ein Webinar für den Sachkundenachweis Pflanzenschutz statt.

Das Webinar wird gehalten von Dr. Andreas Maier (Referent für Pflanzenschutz und Pflanzenbau am Regierungspräsidium Karlsruhe). Er spricht über die aktuelle rechtliche Situation im Pflanzenschutz, wobei er unter anderem auf neue Saatgutanwendungsverordnung und Glyphosat eingeht.

Weitere Themenblöcke sind: die integrierte Produktion, auch im Hinblick auf den Umgang mit Fusarium,sowie Pflanzenschutz und Biodiversität.

Bernd Wührer referiert über biologische Pflanzenschutzverfahren und den Einsatz von Nützlingen…..

© Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart / Newsletter LBV/BW Agrar Ackerbau, Ausgabe 35 vom 29. August 2016

Welche Möglichkeiten haben Landwirte, um im Mais gegen den bedeutendsten Schädling, den Maiszünsler, vorzugehen? Diese Frage hat sich auch das Deutsche Maiskomitee e.V. (DMK) gestellt und liefert die Antwort in seinem neuen Film gleich mit: biologischer Pflanzenschutz mit Trichogramma, einer heimischen Schlupfwespe als kleiner Helfer mit großer Wirkung.

Das DMK beschreibt in seinem neuen Film nicht nur die Lebenszyklen der Maiszünsler und Trichogrammen, er führt auch vor, mit welchen Mitteln die Eier der Nützlinge ins Feld gebracht werden können. Dank modernster Filmtechnik sind dabei nicht nur detailreiche Makroaufnahmen von den nur 0,5 mm großen Trichogrammen entstanden, spektakulär ist es, auch den Einsatz eines Multikopters aus der Vogelperspektive zu verfolgen.

Der Film kann im Internet unter: www.maiskomitee.de (Rubrik Service/Unterhaltung) oder hier: www.youtube.de – Biologischer Pflanzenschutz im Mais) angesehen werden, zudem besteht die Möglichkeit, den Film über den Webshop des DMK kostenfrei zu bestellen.

Quelle: DMK

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Mühle + Mischfutter -153. Jahrgang – Heft 10 vom 26. Mai 2016 ist ein Artikel zum Einsatz von Trichogramma in Lagern und der Lebensmittelindustrie erschienen.

In der aktuellen Ausgabe der Badischen Bauernzeitung (Ausgabe vom 25. Mai 2016) berichten Dr. Hubert Sprich, ZG Raiffeisen eG und Bernd Wührer über den aktuellen Stand der Maiszünslerentwicklung 2016

In der Aushabe der FELDWELTEN – Magazin der Agromais GmbH, Ausgabe 1.2016 erscheint ein Bericht von Ursula Furth, Landwirtschaftskammer NRW, über die Bekämpfung des Maiszünslers. Bernd Wührer berichtet über den aktuellen Stand der Ausbringungstechnik mit dem Multikopter.

Biologische Gegenspieler von Kugel- und Messingkäfern

Interessante Exkursion bei der DMK-Pflanzenschutztagung 2015. Bericht in der Zeitschrift `Hessenbauer` Ausgabe 32-2015

Bericht über den Einsatz den Nützlinge in der Pfalz. Artikel in `Die Rheinpfalz`, Ausgabe 154 vom 07. Juli 2015

Ein Artikel in der RBZ – Rheinische Bauernzeitung – Nr. 22 / 30. Mai 2015 von Dr. Hubert Sprich und Bernd Wührer

Artikel in der Zeitschrift `Business AGRAR`, Ausgabe 2-2015 von Dr. Hubert Sprich und Bernd Wühre

Artikel in der `Badischen Bauern Zeitung`, Pflanzenbau, Ausgabe 28 / 2015

Einsatz von Multikoptern gegen Maiszünsler

Artikel in der Zeitschrift Hessenbauer Ausgabe 17 / 2015

Artikel in der Zeitschrift Mühle und Mischfutter Ausgabe 08 / 2015

Das Maisfeld ist keine „Wüste“ und nicht „lebensfeindlich“. Bei den regelmäßigen Kontrollen im Rahmen unserer Versuche sehen wir auch die Vielfalt an Insekten, die den Mais im Jahreslauf bevölkern. Das Deutsche Maiskomitee hat jetzt einen neuen Imagefilm vorgestellt, der die Bedeutung als Lebensraum vorstellt.

Der Film kann bei dem Deutschen Maiskomitee e.V. bestellt werden:  www.maiskomitee.de/web/public/Service.aspx/Unterhaltung
Quelle: DMK e.V. im November 2014

Übersichtsartikel von Bernd Wührer in der Zeitschrift pfluglos
LOP Mai 2014

November 2014 – Vorratsschädlinge – Alternativen zur chemischen Keule

Der Bayerische Rundfunk hat am 31.10.2014 in seiner Sendung `Unser Land´ über den Einsatz von Nützlingen im Getreidelager berichtet.

Artikel von Bernd Wührer in der Ausgabe der Zeitschrift mais 2/2012 (39. Jg.) des Deutschen Maiskomitees e.V. (DMK)

Egal ob Fliegen, Silberfische oder Motten – jeder möchte die lästigen Krabbeltiere möglichst schnell und effizient wieder loswerden. Darum gibt es im Internet auch jede Menge Hausmittel, die angeblich gegen die lästigen Plagegeister helfen.

Bericht in der ARD-Sendung `W wie Wissen`
am 21. November 2010

Hat man diese Kleinen Falter erst im Haus, wird man sie so schnell nicht mehr los: Lebensmittelmotten…

Bio statt Chemie – Wie man mit Nützlingen gegen Schädlinge vorgeht…

Ob Messingkäfer, Haushaltsmotte oder Blattlaus: Schädlinge sind eklig und verursachen erhebliche Kosten. Motten zerstören Kleidung und Lebensmittel, Blattläuse vernichten Pflanzen und Kugelkäfer schädigen Bausubstanz oder Textilien…

Beitrag im 3SAT in der Sendung `NANO` am 02. April 2009

Umweltberaterin: „In der Küche haben chemische Mittel einfach nichts zu suchen“…

Beitrag über Trichogramma HR in der HR – Sendung
`alles wissen`
am 11. März 2009

 

Beitrag im HR 1- VITA am 21. November 2008

– mit Schlupfwespen gegen Motten…

Artikel von Olaf Zimmermann in DpS –
Fachzeitschrift für Schädlingsbekämpfung 02-2010

 

Zum Artikel

WISSENSCHAFT UND KARIERRE `Unser Ziel ist, den Schädling unter einer wirtschaftlichen Schadenschwelle zu halten`

Artikel in der Frankfurter Rundschau vom 11. Ausgust 2009

Sie hat große Augen, ihr Teint ist kaffebraun. Sie arbeitet lautlos und unauffällig in Küchenschränken, in denen sie für Hygiene sorgt, in dem sie ihren natürlichen Feind, die Dörrobstmotte, bekämpft. Und das alles bei einer Körpergröße von 0,4 Millimetern, die Schlupfwespe ist ein besonders Tier …

Artikel im Nachrichtenmagazin SPIEGEL am 17.11.2008

Beitrag in Der praktische Schädlingsbekämpfer 01/1999

Dr. Bernd Wührer, Pfungstadt

Fast jeder hat schon einmal Bekanntschaft mit ungebetenen Hausgästen gemacht – Maden im Müsli. Hierbei handelt es sich um die Larven von vorratsschdigenden Motten, wobei im Haushalt überwiegend die Dörrobstmotte (Plodia interpunctella) auftritt…