Lager

Vorratsschädlinge wie der Kornkäfer verursachen weltweit Schäden im Milliardenhöhe. Die Bekämpfung vermindert Verluste wertvoller Lebensmittel oder von Saatgut. Nachdem nur noch wenige chemische Präparate zugelassen sind, werden Alternativen nachgefragt. Neben der Verbesserung der Lagerungstechnik (Neubauten, Kühltechnik usw.) wird deshalb auch …
Weiterlesen …

Der erste wichtige Schritt zur erfolgreichen Bekämpfung von Schädlingen in der Lagerhaltung ist die Installation eines Monitorings, eines Kontrollsystems, um einen Überblick über das aktuelle Schädlingsgeschehen zu erhalten. Mit Hilfe von spezifisch wirkenden Pheromonfallen, die den Lockstoff der unbegatteten weiblichen …
Weiterlesen …

Vorratsschädigende Motten (Dörrobst-, Mehl- oder Getreidemotten) sind weit verbreitete Schädlinge in Betrieben der Lagerung und Lebensmittelverarbeitung. Gefährdete Waren sind Getreideprodukte, Nüsse, Gewürze, Tees, Nudeln, diverse Süßwaren, wie z.B. Schokolade. Oft sind auch Tierfutter, vor allem Vogel- und Körnerfutter befallen. Ein …
Weiterlesen …

Die Lagererzwespen sind natürlich vorkommende Gegenspieler von Vorräte schädigenden Käferlarven. Die Fähigkeit, versteckt im Korn lebende Larven zu finden, macht die Schlupfwespen für besonders interessant. Die Käferlarve wird durch das Korn hindurch angestochen und paralysiert, wobei die Schlupfwespe ihren Legebohrer …
Weiterlesen …

Das Ameisenwespchen (Cephalonomia tarsalis) ist auf Getreideplattkäfer spezialisiert und kann die Käferlarven über mehrere Meter anhand der Kotkrümel lokalisieren. Es ist etwa 2-3 mm klein und schwarz. Auch beim Anstich durch die Schlupfwespe erfolgt eine sofortige Lähmung der Käferlarven. Pro …
Weiterlesen …