AnwendungsgebieteDie Bekämpfung

Freilassungstermine

Die Einsatztermine können mit Hilfe von Licht- oder Pheromonfallen ermittelt werden. Im Vorfeld kann die Entwicklung in sog. Schlupfkäfigen mit eingelagerten Maisstoppeln überwacht werden.

Die 1. Ausbringung erfolgt je nach Region ab Mitte Juni, weitere Freilassungen im Abstand von 10-14 Tagen (während der gesamten Flugdauer). Die Bekämpfung der bivoltinen Maiszünsler-Rasse (2. Generation) erfolgt früher, abhängig von der Witterung, oft schon ab Ende Mai.

Die Termine für den Einsatz im Zuckermais werden in der Regel individuell mit dem Betrieb vereinbart.

Shadow
Slider