img
Haushalt
Lager
Gewächshaus
Zuckermais

Projekte


Unsere Projekte

Partner im ZIM-Projekt zur Entwicklung eines vollautomatisierten, lichtbasierten Monitoringsystems zur Maiszünslerbekämpfung (MoMa)

Ein Kooperationsprojekt zur Entwicklung eines vollautomatisierten, lichtbasierten Monitoringsystems zur Maiszünslerbekämpfung (MoMa) mit dem Test eines Insektenlebendlichtfallensystems sowie der Entwicklung einer automatischen Maiszünsler-Bilderkennung. Laufzeit 01. Juli 2017 bis 31.12.019

Partner im Projekt Germann Barcoding of Life-Projekt (GBol). LandesweiteSammlung der in Deutschland auftretenden Trichogramma-Schlupfwespen sowie ihre Etablierung in einer Lebendsammlung. Laufzeit 2016 bis 2018.

Partner im EU-Projekt mit dem Titel „BINGO – Breeding Invertebrates for Next Generation BioControl Training Network“. Laufzeit von 2015 bis 2018

Verbundprojekt mit dem Titel ´Nützlinge zur Bekämpfung von Motten und Käfern in Getreidelagern mit Langzeitlagerung 
In einer Laufzeit von Oktober 2013 bis April 2016 wird unser neues Verbundprojekt mit dem Titel ´Nützlinge zur Bekämpfung von Motten und Käfern in Getreidelagern mit Langzeitlagerung` durch die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) gefördert.

Die Förderung des Vorhabens erfolgt aus den Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages. Die Projektträgerschaft erfolgt über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) im Rahmen des Programmes zur Innovationsförderung. Das Forschungsprojekt wird durchgeführt in einer Kooperation mit der Firma Biologische Beratung Ltd. in Berlin und der Universität Hohenheim.  

Einsatz eines Nützlinges, des Larvalparasitoiden Bracon brevicornis zur biologischen Bekämpfung des Maiszünslers; Entwicklung einer Massenzucht- und Freilassungsmethode für Bracon brevocornis.
Kooperationsprojekt in Zusammenarbeit mit der Universität Bremen, gefördert durch das ZIM (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi), Laufzeit bis Juli 2012.

Projekt zum Einsatz von Trichogramma-Schlupfwespen als Flüssig-Applikation gegen den Apfelwickler Cydia pomonella L. gefördert durch das BLE (Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung. Verbundprojekt mit der Uni Hohenheim und Julius-Kühn-Institut (ehemals BBA Darmstadt ). Start 01. Juli 2007, Dauer 3 Jahre.

Von 01. Januar 2005 bis 31.12.2007 arbeiteten wir an einem von der DBU (Deutsche Bundesstiftung Umwelt) mitfinanzierten Projekt zur Erforschung des Einsatzes von Trichogramma gegen den nach Europa eingewanderten Schädling Helicoverpa armigera.

Zurück