img
Haushalt
Lager
Gewächshaus
Zuckermais

Haushalt

Haushalt - Lebensmittelmotten

Haushalt - Kleidermotten

Haushalt - Trichogramma-Schlupfwespen

Haushalt - Käferbekämpfung

Haushalt - Monitoring

Die Bekämpfung von Schädlingen wurde lange Zeit vom Ruf nach dem "Kammerjäger" dominiert und der scheinbar einfachen Lösung durch den Einsatz chemischer Bekämpfungsmittel. Mottenpapier und Mottenkugeln gehörten bei Großmutter zum Standard. Viele dieser Wirkstoffe haben sich aber inzwischen als gesundheitsgefährdend erwiesen. Nach der neuen Biozid-Verordnung beschränkt sich die Palette zugelassener chemischer Bekämpfungsmittel auf nur noch wenige Produkte.
 

Dagegen stehen heute eine Reihe biologischer Bekämpfungsmöglichkeiten zur Verfügung. Dies sind zum einen biologisch wirkende Insektizide, vor allem aber natürliche Gegenspieler der Motten und Käfer, die Nützlinge. Wie der Marienkäfer die Blattlaus vertilgt, so gibt es Schlupfwespen, die einen Vorratsschädling "zum Fressen gern haben". Die Wirkweise der Nützlinge ist seit Jahrzehnten bekannt und durch zahlreiche Arbeiten belegt. Und aus dem "Kammerjäger" ist inzwischen ein IHK-geprüfter Schädlingsbekämpfer mit mehrjähriger Ausbildung geworden, der zunehmend auch Nützlinge zur Bekämpfung einsetzt!
 
Statt dem schnellen Griff zur Sprühdose, um fliegende Motten und krabbelnde Käfer zu bekämpfen, gilt nun ein neues Bekämpfungsprinzip: einen Schädlingsbefall frühzeitig erkennen, die Schädlinge bestimmen, befallene Lagergüter entfernen und die verbliebenen Schädlings-Stadien (Eier und Larven) gezielt durch den Einsatz der Nützlinge bekämpfen. Im Einzelfall auch integriert in Kombination mit biologischen Insektiziden.

Der Einsatz von Nützlingen ist eine umweltfreundliche und effektive Art der Schädlingsbekämpfung im Haushalt!  

 

Zurück